Kanalsanierung selbst gemacht

Hilfe zur Selbsthilfe für Privatpersonen und Bauunternehmen:
In manchen Fällen können Sie mit ein wenig handwerklichem Geschick ihre Abwasserleitungen selbst sanieren. Das System ist einfach zu handhaben und risikoarm in der Ausführung.

In das bestehende Kanalrohr wird einfach ein neues, flexibles Rohr eingezogen, welches die Aufgaben des alten Rohres vollständig übernimmt. Falls die Zugänglichkeit gegeben ist, zum Beispiel über einen herkömmlichen Kanalschacht und keine weiteren Zuläufe angeschlossen sind, können Sie für vergleichsweise sehr geringe Kosten Ihren Kanal in einen neuwertigen Zustand versetzen.

Es handelt sich um das System FLEXIROHR der Firma Renos Oy. Die Rohre bestehen aus einem mehrschichtigen Aufbau aus PE. Sie sind in Längen bis zu 10m lieferbar und werden miteinander verschweißt. Das Rohr ist daher absolut dicht und hat eine sehr glatte Innenoberfläche ohne Muffenstöße.

In Zusammenarbeit mit der Firma Renos Oy aus Nebra betreiben wir ein Konsignationslager in unserem Standort in Neunkirchen (Siegerland). Hier halten wir ständig einen ausreichenden Lagerbestand an allen Rohrgrößen vor. Außerdem sind alle gängigen Übergangsstücke und das notwendige Equipment zum Einziehen und verschweißen der Rohre vorhanden.

Im Auftrag der Firma Renos Oy führen wir bundesweit Schulungen für Erstanwender und den technischen Support für das Sanierungssystem FLEXIROHR durch.

Auch zu diesem Thema berate ich Sie gerne telefonisch oder in einem persönlichen Gespräch.